Kurzzeitpflege


Pflegende Angehörige stellen sich oft die gleichen Fragen:

Was geschieht, wenn ich selbst erkranke oder die Pflege aus anderen Gründen mal nicht leisten kann?

Hilfe gibt es bei uns in Form von Kurzzeitpflege. Wird jemand für kurze Zeit stationär in unserem Pflegeheim untergebracht, so fällt dies unter den Begriff Kurzzeitpflege. Dies trifft z. B. dann zu, wenn die Pflege im Haushalt vorübergehend nicht möglich ist (z.B. Erkrankung oder Urlaub der Pflegeperson). Die Pflegekasse finanziert die Kurzzeitpflege für bis zu vier Wochen. Zusätzlich kann der Leistungsbetrag für Verhinderungspflege eingesetzt und somit die Zeit auf bis zu acht Wochen verlängert werden. Der Gesamtbetrag verdoppelt sich maximal bis zu 3224€ jährlich.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne diesbezüglich, sowie auch über die Möglichkeit weiterer Finanzierung. Unter Umständen kommen weitere Kostenträger wie Versorgungsamt, Beihilfe oder Sozialamt für Sie in Betracht.